BANNER

sendungArchivKinosLinksNAVIGATION

listen LIVEradiox.deIch hoere Radio Xich_hoere_radiox

Tipp

Ab 13.07. drei Wochen lang Kurzfilme in Höchst

Shorts at moonlightDas Kurzfilmfestival "Shorts at Moonlight" beschränkt sich dieses Jahr aus organisatorischen und finanziellen Gründen auf den Spielort der Höchster Schlossterasse. Vom 13. bis 31. Juli werden dort jeweils mittwochs-sonntags Kurzfilmprogramme open-air oder bei schlechten Wetter im Zelt gezeigt. An den Sonntagen 17. und 24.07. bestehen die Programme aus den Publikumslieblingen der jeweiligen Vortage.

Filmkollektiv zeigt: Skandalfilme gestern und heute

Anders als du und ichDas Filmkollektiv Frankfurt ist mittlerweile bekannt dafür, dass es Filme zeigt, die woanders nicht gezeigt werden. Zum Beispiel weil Kinobesitzer einen Skandal befürchteten. Gerade solche Skandalfilme stehen diesem Sommer im Fokus des neuen Programms des Filmkollekiv Frankfurt, das vom 16. Juli bis 27. August 2016 an verschiedenen Orten in Frankfurt am Main gezeigt wird. Insgesamt sind 16 Produktionen aus knapp hundert Jahren Filmgeschichte zu sehen, die bei ihrer Veröffentlichung im In- und Ausland für Proteste und Debatten sorgten. Die Reihe ist untergliedert in acht thematisch sortierte Doppelprogramme und will das Publikum zur Diskussion darüber anregen, wie, wann und warum ein Film gesellschaftliche Wertekomplexe ins Wanken brachte – und ob das Kino dazu immer noch in der Lage ist. Die Vorführungen erfolgen im (analogen) Originalformat und in der originalen Sprachfassung und werden durch Einführungen ergänzt.
Die Reihe startet am Samstag, 16. Juli um 18 Uhr im Studierendenhaus auf dem Campus Bockenheim mit Elia Kazans Drama BABY DOLL (USA 1957), welches aufgrund eines angedeuteten Ehebruchs seinerzeit einen Boykott der katholischen Kirche bewirkte, gefolgt von Vilgot Sjömans sozialkritischem Zweiteiler ICH BIN NEUGIERIG (GELB / BLAU) (Schweden 1967/1968) über den sexuellen wie politischen Aktionismus einer schwedischen Studentin. Am Samstag, 23. Juli folgt auf Werner Schroeters von der österreichischen Regierung wegen Blasphemie-Vorwurf verbotenen Theaterverfilmung DAS LIEBESKONZIL (BRD 1982) der aktuellste Film der Reihe: Der Dokumentarfilm SALAFISTES (Frankreich 2016) enthält unkommentierte Gräuel- und Propagandabilder des „Islamischen Staats“ und wurde vom französischen Kulturministerium schließlich nur für Erwachsene freigegeben. Der Regisseur François Margolin begleitet die Deutschlandpremiere seines Films und berichtet dem Publikum von der Debatte über Kunstfreiheit aus erster Hand. Das Doppelprogramm am Freitag, 29. Juli beinhaltet den ersten deutschen Film über Homosexualität, der Stummfilm ANDERS ALS DIE ANDERN (Deutschland 1919), der in der frisch restaurierten 35mm-Fassung von der University of California in Los Angeles gezeigt wird. Im Anschluss folgt Veit Harlans ANDERS ALS DU UND ICH (BRD 1957, Bild oben), dessen Veröffentlichung aufgrund der homosexuellenfeindlichen Tendenz und Nazi-Vergangenheit seines Regisseurs von Demonstrationen begleitet wurde.
Im August folgen Doppelprogramme zu den Themen Diskriminierung, Vietnam, Jugendkultur, deutscher Faschismus sowie sexuelle und körperliche Gewalt im Studierendenhaus auf dem Campus Bockenheim, im Filmforum Höchst und auf der Terrasse des Yachtklub (Open Air).

Xinemascope zum anziehen

Das Xinemascope-T-ShirtWer gerne Xinemascope hört und dies auch anderen Menschen zum Ausdruck bringen will, für den gibt es jetzt die T-Shirts und andere Kleidungsstücke mit dem Xinemascope-Logo und teilweise mit einer Kinosesselsilhouette. Auch für den Kaffee beim hören unserer Freitagswiederholung gibt es den passenden Xinemascope-Becher. Zu sehen und zu bestellen gibt es die Stücke nur bei Spreadshirt. Der Kaufpreis geht ausschließlich an Spreadshirt für die Herstellung und Abwicklung des Auftrags. Für die Nutzung des Motivs wird unsererseits nichts berechnet.

Diese WocheWoche für Woche beleuchtet XINEMASCOPE die Frankfurter Kinoszene: Wir berichten über die neuesten Kinofilme, von den kleinen Juwelen des Independent-Kinos bis zu den Blockbustern aus Hollywood. Außerdem werfen wir jede Woche einen Blick in die Frankfurter Programmkinos und versorgen Euch mit den neuesten Nachrichten aus dem Filmgeschäft.>>

Special
In unregelmäßigen Abständen nehmen wir in XINEMASCOPE-Spezial eine ganze Stunde lang besondere Themen der Kinokultur genauer unter die Lupe.

nächste LASERSHOW- Das DVD- und Filmbuchmagazin auf radio x am Mo. 15. August 2016 von 12-13 Uhr

Archiv
In unserem Archiv befindet sich Sammlung von Filmkritiken. Hier jetzt noch einmal zum nachlesen >>

Das Kinojahr 2015: Unsere Lieblingsfilme

Das Kinojahr 2015 ist zu Ende. Wir haben eine Liste unserer Lieblingsfilme aufgestellt. Einige dieser Filme werden Anfang des Jahres in Programmen mit den Kinohighlights im Filmmuseum und in Frankfurter Programmkinos gezeigt. Unsere Liste findet ihr hier.

Berlinale zum Nachlesen

Die 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin sind vorbei. Welche Filme unser Berlinale-Reporter Tullio Richter gesehen hat und welche Eindrücke er gesammelt hat, könnt ihr aber weiterhin in seinem Xinemascope-Berlinale Blog lesen.